* Über das Hotel Alpenhof * Angebote und Preisliste * Sulden * Kontakt italienisch
Sulden im Winter Sulden im Sommer Sehenwertes Sulden Sehenswertes Vinschgau Virtual Tour Wetter


Sehenswertes Umgebung/Vinschgau

Der Vinschgau – eine Landschaft der Gegensätze. Von 400 bis auf fast 4.000 Höhenmetern; eine Vegetation zwischen Mediterran und Hochalpin, und klimatische Bedingungen die dem Tal die meisten Sonnentage im Alpenraum bescheren. Die kulturelle Entwicklung des Vinschgaus ist geprägt durch die vielen Einflüsse verschiedener Kulturen. Durch die Jahrhundere hindurch führten wichtige Handelsrouten – wie z.B. die Via Claudia Augusta – über den Vinschgau von romanischen Raum in den germanischen. Dies hat die Menschen und ihre Kultur geprägt, wie man es noch sehr gut im alten, aber auch im neuen Bauen, in der Kulturlandschaft und im bäuerlichen Leben erkennen kann. Zahlreiche Museen und Austellungen in  Burgen und Klöstern bieten Interessierten die Möglichkeit unsere Kultur nahe zu kommen.

Reschensee

In der Nähe des Reschenpasses, dort, wo die Etsch ihren Ursprung hat, ragt ein einsamer Kirchturm aus dem Wasser. Als der Stausee angelegt wurde, fiel ein Dorf den Fluten zum Opfer: Die Bewohner mussten umsiedeln und die Häuser wurden ein Opfer der Wassermassen. Zahlreiche Sagen und Erzählungen ranken sich um dieses Ereignis der Überflutung und rund um den Kirchturm. Als beliebtes Ausflugsziel dient der See im Sommer als Ort zum Entspannen und Erholen - im Winter wird der See zum Tummelplatz für Eissegler, die den Wind vor Ort nutzen. Vom Hotel ca. 40 Autominuten

Top

Kloster Marienberg

Kloster Marienberg liegt im Malser Gemeindegebiet auf 1340m. Die somit höchstgelegene Benediktinerabtei Europas wurde im 12. Jhd gestiftet. Besonders sehenswert ist im Rahmen einer Führung die Krypta mit den gut erhaltenen romanischen Fresken. Ca. 40 Autominuten

Top

Churburg

Stolze Burganlage im Vinschgau Die Burg am Eingang zum Matschertal setzt sich aus Bauelementen der romanischen und gotischen Zeit sowie der Renaissance zusammen (im Bild der Blick von Schluderns aus). Die Madonnenskulptur und die Totenschilder in der Burgkapelle, der bemalte Arkadengang mit dem Renaissance-Gewölbe aus Laaser Marmor lassen nicht nur Kulturinteressierte staunen. Weiters können Sie besuchen: > das Jakobszimmer aus dem 16. Jhd. und die Jakobskapelle > der Matschersaal mit seiner Ahnengalerie > die weltweit größte private Rüstkammer > die Handwerksstube mit den sogenannten Lutschernen > Hinweis: Vom 20. März bis 31. Oktober kann die Burg besichtigt werden - sie ist sicherlich einen Besuch wert! Vom Hotel ca. 35 Minuten.

Top

Glurns

Städtisches Leben mal anders 1304 wurde Glurns, im Dreiländereck Schweiz - Österreich - Italien gelegen, erstmals als "Stadt" erwähnt und gilt heute als kleinste Stadt des Alpenraumes. Die vollständig erhaltene Ringmauer (im Bild), Türme aus der Renaissance, Laubengänge und Bauten aus dem 13.-16. Jahrhundert machen den Charme des Städtchens aus. Durch einen Sanierungsplan in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde die Vinschger Stadt mit Dorfcharakter zu neuem Leben erweckt und ist heute ein beliebtes Ausflugsziel! Hinweis: Glurns zählt nur ungefähr 800 Einwohner! Vom Hotel ca. 35 Autominuten.

Top

Laaser Marmor

In den Bergen oberhalb von Laass wird der weltberühmte Marmor abgebaut. Im Dorf sieht man überall Zeugen dieses "weißen Goldes": die romanische Apsis der Pfarrkirche ist zum Beispiel aus Laaser Marmor gehauen. Die Kunstfertigkeit dafür wird in der bekannten heimischen Steinmetzschule gelehrt. Vom Hotel ca. 35 Autominuten

Top

Schloß Juval

Reinhold Messners Heimat Benannt nach Juval, einer Fraktion von Kastelbell, thront hoch über dem Eingang zum Schnalstal das gleichnamige Schloss. 1983 erwarb Reinhold Messner den im 13. Jdh. erbauten Komplex. Seitdem ist Schloss Juval Museum, Weingut, Biobauernhof und Buschenschank in einem. Eine Masken-Sammlung aus fünf Kontinenten, die weltweit größte Tibetika-Sammlung und eine Galerie mit Bergbildern werden Sie begeistern. Zudem warten die "Höhle der Erleuchtung", das "Haus der Trolle und Gnome" und der Expeditionskeller mit Reinhold Messners Ausrüstung auf Sie. Seit 1995 ist das Schloss Juval der Öffentlichkeit zugänglich. > Palmsonntag - 30. Juni > 1. September - Anfang November > Täglich von 10.00 - 16.00 Uhr, Mittwoch Ruhetag > Im Sommer bewohnt Reinhold Messner das Schloss selbst Hinweis: Ab Parkplatz Juval gelangen Sie mit dem Shuttlebus oder über den Stabner oder Tscharser Waalweg zum Schloss! Vom Hotel ca. 45 Autominuten

Top

Trautmansdorff
Am östlichen Stadtrand von Meran Auf 12 Hektar bieten Ihnen die Gärten eine Rundreise durch die Flora unseres Planeten. Sie finden im Areal elf Pavillons (Themenbereiche), darunter: > Die Sonnengärten: Pflanzen des Mittelmeerraumes, am Südhang des Areals liegt der nördlichste Olivenhain Italiens > Die Wasser- und Terrassengärten: u.a. gibt es hier einen Formalen Garten im ital. und einen Staudengarten im engl. Stil > Landschaften Südtirols: Ausschnitte der Natur- und Kulturlandschaft Südtirols vom Berggipfel bis in die Talsohle > Waldgärten: Laub- und Nadelbäume aus Asien und Amerika Die Öffnungszeiten (kein Ruhetag): 15.03. - 15.11. von 09.00 - 18.00 Uhr, 15.05. - 15.09. von 09.00 - 21.00 Uhr Tiere sind leider nicht gestattet! Hinweis: Zusätzlich finden Sie in Schloss Trauttmansdorff (im Bild) seit 2002 das Tourismusmuseum "Touriseum"! Vom Hotel ca. 1 Autostunde

Top